Mein Artikel „Aus dem Wind gedreht“ hat ziemlich Staub aufgewirbelt.

Teilweise wurde ich persönlich angegriffen, von verantwortungslosen Behauptungen

gesprochen usw.

Meine Behauptungen könnten nicht stimmen, da die Beschleunigung ja irgenwo her kommen müsste.

Das tut sie ja auch, aber eben unabhängig vom Wind.

Jeder in Bewegung befindliche Körper möchte diese Bewegung beibehalten(Trägheit).

Wollen wir bspw. Ein Auto von 50m/s in einer Richtung dazu bringen sich mit 50m/s in

Gegenrichtung zu bewegen, müssen wir eine Geschwindigkeitsdifferenz von 100m/s aufbringen.

(50m/s fürs abbremsen, 50m/s fürs beschleunigen in Gegenrichtung.)

 

Ein Flugzeug kann das leider nicht auf einer Linie, da es nicht anhalten kann.

Also müssen wir einen Kreisbogen fliegen.

Durch diesen Umweg ist die notwendinge Beschleunigung, der entstehen Kreisbogen der

Geschwindigkeitsvektoren während der Kurve, also „v*Pi“

 

 

Das kann man auch rechnerisch nachweisen:

 

Formel der Radialbeschleunigung: ar = v2 / r

Dabei steht ar für die Beschleunigung, v für die Geschwindigkeit in m/s, und r für den Kurvenradius.

 

Beispiel 1

Ein Flugzeug fliegt mit 144 km/h eine 180°Umkehrkurve mit 100m Radius

 

144 km/h = 40m/s

 

Also: v=40m/s r=100m

 

402/100=16m/s2 (Das ist schon eine ordentliche Kurve)

 

Die länge des Kreisbogens beträgt r x Pi= 100m x 3,1514= 314,15m

Die Zeit der Einwirkung der Beschleunigung errechnet sich s/v

Somit hält die Beschleunigung 314,15m/40m/s=7,854s lang an.

Die gesamte Geschwindigkeitsdifferenz beträgt damit 7,854s x 16m/s2 =125,66m/s

 

Diese 125,66m/s geteilt durch 3,1415(Pi) entsprechen exakt 40m/s .

 

 

Das Funktioniert bei jeder Geschwindigkeit und jedem Radius:

 

Beispiel 2 129km/h – Kurvenradius 500m

 

v=36m/s r=500m

 

362/500=2,592m/s2 (eine Beschleunigung die wir kaum wahrnehmen)

 

Länge des Bogens: 500m x 3,1415=1570,75m

Zeit für den Bogen: 1570,75m/36m/s=43,632s

Geschwindigkeitsdifferenz durch die Fliehkraft: 43,632s x 2,592m/s2 =113,094m/s

Vergleich: Geschwindigkeit x Pi (36m/s x 3,1415=113,097m/s)

 

 

Kommt dann noch Wind dazu, ändert sich daran im wesentlichen nichts, nur das Feld verschiebt sich !

 

Hier Bildlich dargestellt:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Solid Air UL-Bau Franz GmbH